Verstoß gegen Naturschutzgesetz: München-Liste und ÖDP stellen Strafanzeige wegen Abriss-Arbeiten im Eggarten

Es gibt weder eine FFH-Verträglichkeitsprüfung noch einen gültigen Bebauungsplan. Schützenswerte Fledermäuse sind akut bedroht. Entrümpelung und Abriss der Gebäude in der ehemaligen Eisenbahner-Siedlung Eggarten im Münchner Norden durch die Immobilien-Investoren, die dort ca. 2000 Wohnungen bauen wollen, müssen daher sofort gestoppt werden, sagen München-Liste und ÖDP. Sie haben Strafanzeige gestellt.

Münchner Merkur und TZ (21.10.2021): Eggarten-Siedlung: Zoff um Häuser-Abriss – ÖDP und München Liste stellen Strafanzeige

AZ (21.10.2021): Eggarten-Abriss: ÖDP stellt Strafanzeige. Die geplante Neubausiedlung auf dem Eggarten-Areal vertreibe Hunderte geschützter Fledermäuse und verstoße gegen das Naturschutzgesetz, erklären die Stadträte der ÖDP.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.