Antrag zur 3. Startbahn: Planungen am Münchner Flughafen sofort endgültig stoppen!

Die Planungen zur 3. Startbahn am Münchner Flughafen einstellen: Unser München-Liste-Stadtrat Dirk Höpner und seine Fraktionskollegen von ÖDP und FW haben am 17.06.2020 einen entsprechenden Stadtratsantrag gestellt. Hier der Wortlaut:

Antrag: München macht Schluss – Planungen zur dritten Startbahn am Münchner Flughafen endgültig einstellen

Die Landeshauptstadt München stellt als Gesellschafterin der Flughafen München GmbH die Planungen für die dritte Startbahn endgültig ein und wirkt auf die anderenAnteilseigner ein, ihr dies gleichzutun.

Begründung: Heute vor acht Jahren haben sich die Münchnerinnen und Münchner in einem Bürgerentscheid mehrheitlich gegen die dritte Startbahn ausgesprochen. Die Planungen liegen seitdem auf Eis – sie sind aber nicht komplett eingestellt.

Daher wird es nun Zeit, die Pläne endlich und endgültig zu beerdigen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wirken die Planungen zum Ausbau des Flughafens anachronistisch, vor dem Hintergrund des ausgerufenen Klimanotstands schlicht grob fahrlässig.

Der Flughafen München hat 2019 zahlreiche Planungen vorangetrieben, die mit einem enormen Flächenverbrauch im Erdinger Moos verbunden sind. München muss und kann dem Einhalt gebieten. Der Flughafen gehört zu 51 Prozent dem Freistaat Bayern, zu 26 Prozent der Bundesrepublik Deutschland und zu 23 Prozent der Landeshauptstadt München. Daher kann die Landeshauptstadt München mit der Einstellung der Planungen ein wichtiges Zeichen setzen und auf die anderen Anteilseigner einwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.