Termin 09.04.2021: Gemeinsame Mahnwache für Derzbachhof und Uhrmacherhäusl

Nach langer Winterpause startet die Initiative Dorfkernensemble Forstenried wieder ihre Mahnwachen, um an den Verlust des Baudenkmals Derzbachhof in Forstenried zu erinnern. Diesmal aber gemeinsam mit dem Bündnis Heimat Giesing, die das Schicksal des von einem Investor einfach abgerissenen denkmalgeschützten Uhrmacherhäusl im Bewusstsein der Münchner Bevölkerung hält.

Freitag, den 09.04.202

18.00 – 19.30 Uhr

Obere Grasstraße 1

München-Giesing

U-Bahn Station Silberhornstr., oder Bus X30

Ansprechpartnerin u.a. Claudia Kaiser-Kowalew Tel. 0049-(0)89-72 444 676

 

Die Corona-Regeln vor Ort müssen unbedingt beachtet werden! Bitte regelkonforme Maske mitbringen und Abstand von mind. 1,5m einhalten!

Zuletzt wurde über den Derzbachhof, am 18.02.21 in der AZ  berichtet:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/muenchen/derzbachhof-zwischen-gestern-und-heute-art-707014

Claudia Kaiser-Kowalew berichtet:

„Aktuell wird am Derzbachhof „wie wild“ gearbeitet. Unter dem ehemaligen Stall wird mit Baggern ein tiefes Loch gegraben, um den Boden tiefer legen zu können. Das rote Blechdach ist weg, die Trennwand zwischen Wohnteil und Stall, sowie die Süd- und Nordwand des Stalles wurde abgerissen. Im Obergeschoß wurden diese Woche historische Holzblöcke entfernt. Es sollen zwar wieder neue Holzbohlen eingesezte werden und auch die historische Verzapfung an den Giebel-Ecken restauriert werden, aber die Originalsubstanz ist halt weg. Das Denkmal wird durch den Baufortschrittt des Neubaues jeden Tag mehr und mehr förmlich bedrängt und erdrückt.“

Weitere Informationen über den Derzbachhof gebe es, so Kaiser-Kowalew, auch im Bürgerdialog online. https://buergerdialog.online/ „Dieses Portal ist eine sehr gute Informationsquelle und ein tolles Diskussionsforum für uns Bürger, mit Presseberichten, Veranstaltungen wie Mahnwachen und Demos, Kommentaren. Besonders interessant: die Umfragen! Über eine rege Beteiligung dort und bei den Kommentaren würden wir uns sehr freuen. Bei Interesse, melden Sie sich einfach beim bürgerdialog online an, dann erhalten Sie auch einen Hinweis, wenn es etwas Neues gibt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.