München-Liste will Bürger zur Höhe von Hochhäusern befragen / Simulation der ‚Büschl-Türme‘ mit Ballons im September 2021

Wie hoch darf in München gebaut werden? Zwei geplante 155-Meter-Türme des Investors Büschl in Neuhausen haben diese Frage ganz oben auf die Tagesordnung gebracht. Die München-Liste und die FraktionskollegInnen von der ÖDP wollen die Bürgerinnen und Bürger dazu befragen. Hierzu fordert sie ein Ratsbegehren. Die Grünen/Rosa Liste zeigen sich teilweise offen für den Vorschlag, ihr Koalitionspartner SPD/Volt ist allerdings ebenso wie die CSU dagegen (s. SZ vom 01.10.2021).

Aus Sicht der München-Liste und Gleichgesinnter aus Politik, Expertenschaft und Bürgerinitiativen ist der Bau solcher teuren Hochhaus-Giganten ökologisch und sozial falsch.

Mit zwei großen roten Ballons haben Experten am 30.09.2021 die Höhe der Türme simuliert (s. SZ 30.09.2021).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.