41.000 Arbeitsplätze zusätzlich! Weiterer Wachstumsschock für den Münchner Norden durch ‚Stadt in der Stadt‘ von BMW

Siehe Artikel in der TZ vom 26.01.2020: Eine Stadt in der Stadt: BMW stellt Riesen-Projekt vor – Neues Zentrum wird München verändern

BMW hat damit begonnen, ein ‚Forschungs- und Innovationszentrum‘ im Münchner Norden zu errichten. In dieser so genannten ‚Denkfabrik‘ sollen bis 2050 rund 41.000 Menschen ihre Schreibtische beziehen. Dafür hat der Konzern einen ‚Masterplan‘ erstellt. BMW selbst befürchtet, dass ein Verkehrskollaps droht.

Im Gespräch ist ein Anschlusstunnel an die A99. Hierbei droht ein Eingriff ins angrenzende Naturschutzgebiet. Und das ist nur eines von vielen Problemen, die das riesige Vorhaben mit sich bringen wird.

Von ‚Wachstum bremsen und steuern‘ sowie ausgleichender Strukturpolitik und gleichwertigen Lebensverhältnissen in ganz Bayern, wie von der Bay. Verfassung gefordert, entfernt sich die Stadt München immer weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.